„HAGNÄS“

LAURA HAGNÄS

An der finnischen Westküste zweisprachig aufgewachsen, schreibt HAGNÄS ihre Songs in drei

Sprachen: Finnisch, Schwedisch und Englisch.

Über Silvester 2019 fing die Wahlberlinerin an, ihr Debütalbum in einem einsamen Häuschen im finnischen Wald zu produzieren, nur mit Gitarre und Mikrofon. Daraus entstand der atmosphärische minimalistische Klang, der dem Folk, Blues und Jazz gleicht und an die Musik von Joni Mitchell, Nora Jones, Cat Power und Nick Drake erinnert.

Minimalistisch im Klang und maximal in der Berührung, wirkt ihre Musik, wenn man dafür den Raum gibt.

 

Foto ©Laura Hagnäs